Trendline GmbH, Insolvenzgericht Dresden

Über das Vermögen der Firma Trendline GmbH ist oder war ein Insolvenzverfahren anhängig. Lesen Sie hier die Informationen zur Insolvenz und den aktuellen Stand des Insolvenzverfahrens:

Firma: Trendline GmbH
Aktenzeichen: 548 IN 66/10
Handelsregister: Amtsgericht Dresden HRB 23636
Gewerbeamt: Dresden
Koordinaten: 13.75, 51.05
Bundesland: Sachsen
Geschäftsführer: Sven Lange
Branche: sonstige
Insolvenzverwalter:
Maßnahmen: 6 Beschlüsse des Insolvenzgerichts
Amtsgericht Dresden, Aktenzeichen: 548 IN 66/10 In dem Insolvenzverfahren über das Vermögen der Trendline GmbH, OT Oberhäslich Dresdner Straße 27, 01744 Dippoldiswalde, Amtsgericht Dresden , HRB 23636 vertreten durch den Geschäftsführer Sven Lange ergeht am 20.07.2015 nachfolgende Entscheidung: Dem Verwalter wird eine weitere Vergütung nebst Auslagen für seine Tätigkeit im Verfahren festgesetzt. Der Beschluss kann in der Geschäftsstelle des Insolvenzgerichts eingesehen werden. Rechtsbehelfsbelehrung: Gegen diese Entscheidung findet die sofortige Beschwerde (im Folgenden Beschwerde) statt, wenn der Wert des Beschwerdegegenstandes 200 EUR übersteigt. Ansonsten findet die Erinnerung statt. Die Beschwerde ist binnen einer Notfrist von zwei Wochen bei dem Amtsgericht Dresden einzulegen. Die Erinnerung ist innerhalb der gleichen Frist bei dem Gericht einzulegen, dass die Entscheidung erlassen hat. Die Frist beginnt mit der Zustellung der Entscheidung, spätestens mit dem Ablauf von fünf Monaten nach der Verkündung der Entscheidung. Die Beschwerde oder Erinnerung wird durch Einreichung einer Beschwerde- bzw. Erinnerungsschrift oder zur Niederschrift der Geschäftsstelle eingelegt. Die Beschwerde oder Erinnerung kann auch zur Niederschrift der Geschäftsstelle eines anderen Amtsgerichts erklärt werden; die Frist ist jedoch nur gewahrt, wenn die Niederschrift rechtzeitig bei dem oben genannten Gericht eingeht. Die Beschwerde oder Erinnerung muss die Bezeichnung des angefochtenen Beschlusses oder Erinnerung sowie die Erklärung enthalten, dass Beschwerde oder Erinnerung gegen diesen Beschluss eingelegt wird. Die Beschwerde oder Erinnerung soll begründet werden. Die Beschwerde oder Erinnerung kann auch in elektronischer Form mit einer qualifizierten elektronischen Signatur im Sinne des Signaturgesetzes eingereicht werden. 548 IN 66/10 Amtsgericht Dresden, Abteilung für Insolvenzsachen, 20.07.2015
Insolvenzen am Insolvenzgericht Dresden: Opus 61 GmbH  Dimo GmbH  Hotelbetriebsgesellschaft Elbterrassen GmbH, Restaurant "bergcafe"  Tepenhof GmbH  Metapriori GmbH  Verasonn Sachsen GmbH  Spezialmaschinenbau GmbH  Bauhandwerksbetrieb Wolf-hagen Tschammer GmbH I. L.  Busch Bau GmbH  21 Advertise GmbH  Pfefferkorn & Schultz GmbH  Baustoffcenter Haufe & Häntzschel GmbH  M3 Mobil-beton GmbH  Ftm Ug (haftungsbeschränkt)