Ziemdorf Tankstellen GmbH & Co. KG, Insolvenzgericht Friedberg (hessen)

Über das Vermögen der Firma Ziemdorf Tankstellen GmbH & Co. KG ist oder war ein Insolvenzverfahren anhängig. Lesen Sie hier die Informationen zur Insolvenz und den aktuellen Stand des Insolvenzverfahrens:

Firma: Ziemdorf Tankstellen GmbH & Co. KG
Aktenzeichen: 64 IN 75/10
Handelsregister: Amtsgericht Friedberg (hessen) HRA 4214
Gewerbeamt: Friedberg (hessen)
Koordinaten: 8.76667, 50.35
Bundesland: Hessen
Geschäftsführer:
Branche:
Insolvenzverwalter:
Maßnahmen: Ein Beschluss des Insolvenzgerichts
64 IN 75/10 : Über das Vermögen der Ziemdorf Tankstellen GmbH & Co. KG, An der A 5, 61239 Ober-Mörlen (AG Friedberg (Hessen), HRA 4214), vertr. d.: 1. Ziemdorf Verwaltungs GmbH, (persönlich haftende Gesellschafterin), vertr. d.: 1.1. Rolf Ziemdorf, 61389 Schmitten/Taunus, (Geschäftsführer) ist am 05.07.2010 um 10:35 Uhr das Insolvenzverfahren eröffnet worden. Insolvenzverwalter ist: Rechtsanwalt Markus Walter, Hynspergstr. 24, 60322 Frankfurt am Main, Tel.: 069-959110-0, Fax: 069-959-110-80, E-Mail: mail@ww-law.de. Insolvenzforderungen sind bis zum 06.09.2010 unter Beachtung des § 174 InsO bei dem Insolvenzverwalter anzumelden. Die Beteiligten werden auf § 28 InsO hingewiesen. Berichts- und Prüfungstermin am Mittwoch, 15.09.2010, 09:45 Uhr, EG, Saal 20a, Amtsgerichtsgebäude, Homburger Straße 18, 61169 Friedberg (Hessen),   mit folgender Tagesordnung abgehalten:   1.        Beschlussfassung über die eventuelle Wahl eines anderen Insolvenzverwalters            ( § 57 InsO ), sowie  gegebenenfalls über   Anträge -          zur Wirksamkeit der Erklärung des Insolvenzverwalters gemäß § 35 Abs. 2 InsO über die Freigabe einer selbständigen schuldnerischen Erwerbstätigkeit, -          zum Umfang der Zwischenrechnungslegung des Insolvenzverwalters (§ 66 Abs. 3 InsO), -          zur Wahl eines Gläubigerausschusses (§ 68 InsO) bzw. zur Entscheidung über die Beibehaltung des bestehenden Gläubigerausschusses (§ 68 InsO), -          zur Hinterlegung oder Anlegung von Geld, Wertpapieren und Kostbarkeiten (§ 149 InsO), -          zur Stilllegung oder vorläufige Fortführung des schuldnerischen Unternehmens (§ 157 InsO), -          zur Beauftragung des Insolvenzverwalters mit der Erstellung eines Insolvenzplanes (§ 157 InsO), -          zur Verwertung des zur Insolvenzmasse gehörenden Vermögens ( § 159 InsO ), -          betreffend die Zustimmung der Gläubigerversammlung zu besonders bedeutsamen Rechtshandlungen des Insolvenzverwalters gemäß § 160 InsO, -          betreffend die Betriebsveräußerung an besonders Interessierte im Sinne von § 162 InsO, -          betreffend die Betriebsveräußerung unter Wert (§ 163 InsO), -          zum Verzicht auf die Einberufung einer Gläubigerversammlung im Falle der Einstellung des Verfahrens gemäß § 207 InsO,   2.  Prüfung der angemeldeten Forderungen   Hinweise : Ist die einberufene Gläubigerversammlung nicht beschlussfähig, so gilt die Zustimmung zu besonders bedeutsamen Rechtshandlungen ( § 160 InsO ) als erteilt . Gläubiger, deren Forderungen festgestellt werden, werden nicht benachrichtigt. Der Insolvenzschuldner hat einen Restschuldbefreiungsantrag gestellt.   Amtsgericht Friedberg (Hessen), 05.07.2010
Insolvenzen am Insolvenzgericht Friedberg (hessen): Euro Hansa & Transport Logistik Ltd. Zweigniederlassung Deutschland  Biergalerie GmbH  Türkay Gebäudedienste GmbH  Flowers Stones Gardens Ug (haftungsbeschränkt)  Gate GmbH Innovative Gastronomietechnik  Karimi & Co GmbH  A&s Transfer GmbH  Parkstrasse 9 Erlebnisgastronomie GmbH  Rubino Transport GmbH I. L.  Pc-electronic Vertrieb Und Service-gmbh  Tuerkay Gebäudedienste GmbH  Ihr Wand- & Farbenspezialist Ug (haftungsbeschränkt)  Siru Massivbau GmbH & Co. KG  Jetzthaus GmbH